Requirements Engineering, Advanced Level: Elicitation and Consolidation

Ausbildung zum “IREB* Certified Professional for Requirements Engineering (CPRE) - Requirements Management, Advanced Level” Anforderungen (Requirements) bilden das Fundament eines jeden Vorhabens. Requirements Engineering gehört damit zu den ersten Schritten der Entwicklung eines neuen Systems bzw. der Veränderung eines bestehenden Systems. Die Qualität des Requirements Engineerings entscheidet dabei massgeblich über den Umsetzungserfolg eines Projektes. Viele der nachfolgenden Projektaktivitäten hängen von den Ergebnissen eines professionellen Requirements Engineerings ab. Die Verwaltung und insbesondere Abstimmung von Anforderungen unterei-nander wie auch mit anderen Artefakten des Projektmanagements stellen das Schwergewicht des Requirements Managements dar.

Kursbeschreibung im PDF-Format

Seminarinhalt

  • Ermittlungstechniken: Wie finde ich die richtigen Anforderungen? Welche Techniken empfehlen sich für den Einsatz im Rahmen eines konkreten Umfelds?
  • Anforderungsquellen (Stakeholder Management, Dokumentkandidaten, betriebliche Systeme): Wer und was sollte miteinbezogen werden, wenn Anforderungen evaluiert werden?
  • Konsolidierungstechniken: Wie werden die Anforderungen aufeinander und gegeneinander abgestimmt? Wie finde ich mit den unterschiedlichen Stakeholdergruppen den richtigen Kompromiss?

Seminarziele

Die Teilnehmenden…

  • kennen die benötigten Fähigkeiten im Bereich der Ermittlung und Konsolidierung von Anforderungen und können diese anwenden.
  • sind mit dem Stakeholder-Relationship-Management vertraut. Sie sind sich der herausragenden Bedeutung der Stakeholder bewusst und können sie identifizieren und klassifizieren und situationsgerecht einbeziehen.
  • kennen typische Dokumentkandidaten und können ein Dokumentationsschema für verwendete Dokumente und betriebliche Systeme erstellen.
  • können eine Vielzahl von Ermittlungstechniken (Requirements Workshops, Contextual Inquiry, Apprenticing, Feldbeobachtung etc.) sinnvoll anwenden. Sie kennen die Ziele und die Unterschiede dieser Techniken und können sie anhand ihrer Eigenschaften klassifizieren und auswählen.
  • kennen verschiedene Konsolidierungstechniken (Kompromiss, Konfiguration, Ober sticht Unter etc.) und können diese anwenden. Damit können sie Konflikte im Projekt erkennen und Anforderungen analysieren und bewerten.

Zielgruppen

  • Personen, die im Bereich Requirements Engineering tätig sind
  • Personen, die sich in diesem Bereich weiterbilden möchten
  • Personen, die sich auf die Zertifizierung „CPRE – Elicitation & Consolidation, Advanced Level“ vorbereiten möchten

Voraussetzungen

Sie haben bereits Erfahrungen in Bereich Requirements Engineering gesammelt und möchten diese vertiefen. Für die Zulassung zur Prüfung ist zudem ein bereits erlangtes „IREB* Certified Professional for Requirements Engineering – Foundation Level“ Zertifikat notwendig.

Seminarstil/Seminarbestätigung

Die zwei Seminartage beinhalten Workshops, Diskussionen und Kurzvorträge sowie Aufgaben. Es ist zudem mit Vorbereitungen im Umfang von ca. einem Tag zu rechnen. Die Ausbildung bezieht sich auf den Lehrplan des IREB-Zertifikats „Certified Professional for Requirements Engineering – Elicitation & Consolidation, Advanced Level“. Die Zertifizierung ist nicht Bestandteil dieses Kurses, kann aber dazu gebucht werden.

Kurszeiten

08.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Kursbeschreibung im PDF-Format

Der nächste Termin:


Kurs :

0. 0000

Für firmeninterne Durchführungen kontaktieren Sie uns bitte via info@spol.ch

Referenten: Roland Heini

Kosten*: Auf Anfrage


* Inbegriffen sind 2 Pausenerfrischungen pro Tag und die umfassenden Seminarunterlagen.